Dienstag, 31. Mai 2016

Anhänger Nina

Den Anhänger Nina habe ich  schon länger fertig und muss ich jetzt noch schnell zeigen. Der Anhänger ließ sich gut fädeln und ich finde mit so einem Soft Cabochon in der Mitte ist die Nina ein super Hingucker!

Die Anleitung ist von Nina Tochtrop (Creafant im Perlentausch-Forum).


Sonntag, 29. Mai 2016

Floriana im Doppelpack

Nachdem ich die erste Floriana fertig hatte und sie so schön aussah und sich auch flott fädeln ließ, musste gleich noch eine zweite Kette her, diesmal mit drei Elementen. Die dunkle Floriana habe ich gestern auch schon verschenkt und sie kam sehr gut an. Leider sieht man auf dem Foto nicht, wie schöne die Bicone glitzern. 

Die Anleitung ist von perle4u und gibt es hier.







Mittwoch, 25. Mai 2016

Crown Jewels

Am letzten Tag im Sauerland habe ich die ersten Elemente der Crown Jewels gefädelt. Die Kette stammt aus dem Buch  Beadmetamorphosis von Lisa Kan. Ich habe bei meiner Kette allerdings sämtliches Gebamsel weggelassen, obwohl mir die Kette mit Anhängern auch sehr gut gefällt.

Auch wenn es das erste Schmuckstück ist, dass ich aus dem Buch gemacht habe, so finde ich es aufgrund der Projekte auf jeden Fall empfehlenswert, denn die gezeigten Schmuckstücke darin  sind wirklich schön.





Donnerstag, 19. Mai 2016

Chrysanthemum Blossoms

Die Anleitung für diese Kette stammt von Cindy Holsclaw von Beadorigami und ist in der Beadwork April/Mai 2015 zu finden. Die Anleitung ist wirklich super durchdacht und gut nachzuarbeiten.

Da mir ein paar Triangle Beads ausgegangen sind, hat es lange gedauert, bis ich die Kette fertigstellen konnte. Ich kann mir gut vorstellen, sie noch in einer weiteren Farbe zu fädeln, da sie schön liegt.








Montag, 16. Mai 2016

Sauerland Fädelwoche




Schon im letzten Jahr war ich zusammen mit zehn weiteren Frauen in Holland, um dort eine Woche gnadenlos dem Hobby zu frönen und Schmuck zu fädeln. Nachdem das so gut geklappt hat und wir eine wunderschöne Woche hatten, stand schnell fest, dass es eine Wiederholung geben sollte.

Letzten Montag (nach einem Jahr Wartezeit) war es dann so weit und zu elft haben wir uns im Sauerland (im Center Parks) getroffen, um dort von Montag bis Freitag, ohne Zeitdruck, unserem liebsten Hobby nachzugehen. 


Bei Ankunft erst einmal die Küche bestücken.

Das Wohnzimmer haben wir kaum genutzt. Um sich die Zeit zu vertreiben, gab es auch eine Playstation und einen Kickertisch, aber dafür blieb fast keine Zeit. :)


Wohnzimmer


Wohnzimmer


Laut Wettervorhersage sollte das Wetter nicht gerade grandios werden, aber wir hatten super viel Glück und konnten jeden Tag draußen auf der großen, überdachten Terrasse verbringen und auch viel Sonne tanken. 


Terrasse


Vom Garten aus hatte man eine wunderschöne Aussicht. Zwischendurch hörte man ein paar Pferde schnaufen, die auf der am Garten angrenzenden Koppel waren. Rechts von unserem Haus gab es noch ein weiteres Haus und dann ging es auch schon hoch in ein Wäldchen, in dem es einen Klettergarten gab. Da noch keine Ferien waren, war es  herrlich ruhig in der Parkanlage. :)


Aussicht zum Nachbargrundstück

Aussicht aus dem Garten



Das ist die Rückseite unseres Hauses. Hier wurden zwei Häuser zusammengelegt, um eine so große Gruppe unterbringen zu können.Wir hatten in dem Haus viel Platz (außer in der Küche vielleicht) und waren sehr zufrieden. Auch wenn man schon an einigen Stellen sehen konnte, dass das Haus schon viel mitmachen musste. 


Rückseite Haus

An diesem langen Tisch haben wir uns dann abends niedergelassen. Der Tisch ist noch nicht voll bestückt und war in Wirklichkeit viel voller.  


Fädeltisch


Als Fazit kann ich nur sagen, dass es wieder eine wunderschöne, entspannte, anregende und kreative Woche war. Ich freue mich Teil dieser tollen Truppe zu sein, die ich nicht mehr missen möchte.

Gefädelt habe ich natürlich auch und auch relativ viel, aber dass zeige ich Euch dann nach und nach.  :)



                 

Sonntag, 1. Mai 2016

Granada in rot

Nach langer Zeit habe ich mal wieder einen Granada Anhänger von Sabine Lippert gefädelt. Statt eines 14mm Rivolis habe ich einen 18 mm Soft Cabochon verwendet. Bei mir sitzt der 14 mm Rivoli immer viel zu locker und fällt aus der Fassung raus. Mit dem großen Soft Cabochon sitzt es nun perfekt und das leuchtende Rot kommt prima zur Geltung.