Montag, 13. März 2017

Anhänger Austin - ein Einzelstück

Dieser Anhänger ist ein Eigenentwurf. Er ist schön fest, mir gefällt er auch gut und dennoch wird es ein Einzelstück bleiben, da die Perlen beim Nachfädeln nicht so 100%ig so sitzen wollten, wie ich es gern gehabt hätte. Unikate sind doch auch was schönes. :)





Kommentare:

  1. Hallo Daniela,

    oh wie schade - der Anhänger wäre es wert eine Anleitung dafür zu schreiben. Aber ich kenne das auch, manchmal reichen Kleinigkeiten und das ganze Design haut nicht mehr hin.
    Die Form ist klasse und so hast du eben ein tolles Unikat.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Daniela,
    ein wunderschöner Anhänger. Schade, dass er nicht reproduzierbar ist.
    Aber wie Du schon sagtest: Ein Unikat hat auc seinen Reiz!
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Daniela!
    Schade, dass der zweite Anhänger nichts geworden ist. Aber ich kenne das Problem. Beim ersten Schmuckstück passt noch alles und wenn man es noch einmal versucht dann geht nichts mehr. Vermutlich liegt es daran, dass Perlen doch manchmal unterschiedlich groß sind aufgrund ihrer Beschichtung.
    Der Anhänger sieht aber super schön aus. Der wäre auf jeden Fall eine Anleitung wert gewesen.
    Viele liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Daniela,
    ja klar Unikate sind toll, vor allem so wunderschöne wie dein Anhänger. Sehr edel!
    Liebe Grüße Doro

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Daniela,
    ja, so was ist wirklich zwiespaltig - einerseits schade, dass du der Anhänger nicht nachfädeln konntest, da das Design wirklich toll ist. Andererseits ist aber dieser schöne Anhänger deshalb noch spezieller, Unikat zu sein hat ja seinen eigenen Zauber :)
    Liebe Grüße
    Teréz

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Daniela,
    Ja das ist das Ding mit den Würfeln.
    Ist aber glaube ich schon jedem passiert.
    So bleibt der Anhänger ein wirkliches Unikat.
    Toll.
    LG
    Birgit

    AntwortenLöschen